Website nicht sicher?

Ich helfe dir, sie abzusichern
Dein Browser sagt, dass deine Website nicht sicher ist?
Dann lass sie uns gemeinsam absichern!
Denn nur wenn deine Seite mit einem SSL-Zertifikat abgesichert ist und via https ausgeliefert wird, hast du folgende Vorteile:

Erhöhter Datenschutz

Nicht erst seit der DSGVO müssen die Daten der Kontaktformulare verschlüsselt übertragen werden.
e

Bessere Google-Platzierung

Google reiht verschlüsselte Seiten in seinen Suchergebnissen weiter oben ein.

Stärkeres Vertrauen

Deine Kunden haben ein stärkeres Vertrauen in eine korrekt abgesicherte Website.

Bessere Performance

Durch SSL kann auch http/2 aktiviert werden – und das macht die Website schneller.
~

Höhere Sicherheit

Nicht nur für deine Kunden – auch dein WordPress-Kennwort ist durch Verschlüsselung besser geschützt.

Lass uns gemeinsam deine Website sicher machen!

Für WordPress-Seiten biete ich diesen Service um EUR 99,- netto an. Dies inkludiert die Einrichtung des Zertifikats beim Hoster, die Umstellung von WordPress sowie einen Check von Plugins und Theme.

Aktuelles aus dem Blog

Anleitung: Browser Cache leeren (für alle Browser)

Anleitung: Browser Cache leeren (für alle Browser)

Dein Browser zeigt eine neue Bilder oder Texte auf deiner Website nicht an?

Dein Web-Developer schwört Stein und Bein, dass er die Änderung durchgeführt hat, aber du siehst sie nicht?

Irgendwann empfiehlt dir der Web-Entwickler deines Vertrauens, den “Browser Cache” zu leeren. Aber was ist dieser Browser Cache, warum solltest du ihn leeren und wie funktioniert das genau?

Diese Anleitung beantwortet diese Fragen und zeigt dir, für jeden aktuellen Browser, wie du den Cache leerst.

WordPress-Statistiken mit Statify – ohne Tracking-Cookie und DSGVO-konform

WordPress-Statistiken mit Statify – ohne Tracking-Cookie und DSGVO-konform

Betreibst du deine Website ohne Statistiken ist das, als würdest du ein Auto ohne Tacho fahren. Du weißt nicht, wie schnell du unterwegs bist. Auf deine Website übertragen: du weißt nicht, wie oft deine Website besucht wird oder welche deiner Blog-Beiträge bei den Lesern besonders gut ankommen.

Ein Statistik-Tool ist also Pflicht.

Doch spätestens seit der DSGVO ist es gar nicht mehr so einfach, Statistiken zu erfassen. Denn Cookies dürfen nur mehr nach einer Einwilligung des Websitebesuchers gesetzt werden. Das Standard-Tool Google Analytics rechtssicher einzubinden ist mit relativ viel Aufwand verbunden.

Dabei ist es gerade für einfache Websites möglich Basis-Statistiken zu erfassen. Ohne Cookie-Banner und ohne personenbezogene Daten zu erfassen.

Vorhang auf für Statify.