Michael Baierl – WordPress-Profi aus Wien.

WordPress installieren auf All-Inkl.com – in nur 3 Schritten

Installiere WordPress bei All-Inkl.com - mit Video [Anleitung]
Die Installation von WordPress, bei dem von mir gerne empfohlenen Provider “All-Inkl.com”*, ist in ein paar Minuten erledigt. 

Du musst dich dabei weder um das Herunterladen von WordPress, noch das Anlegen einer Datenbank kümmern - das erledigt alles All-Inkl.com* für dich. 

Also, lass uns WordPress “einfach” installieren!

Inhalt

Du hast noch gar keine Domain registriert? Dann ist mein kostenloser Kurs das richtige für dich um in nur 3 Tagen zur eigenen Domain zu kommen!

Das Video zum Blog-Beitrag

Du hast keinen Lust zu Lesen? Dann sieh dir doch das Video an!

Du verwendest einen anderen Provider als All-Ink.com*? Dann habe ich hier die perfekte Anleitung für dich, um WordPress in 5 einfachen Schritten zu installieren.

Schritt 1: Logge dich ins Kundenadministrationssystem ein

Öffne die Seite https://kas.all-inkl.com/ in deinem Browser.

Das ist das sogenannte “Kundenadministrationssystem”, also die technische Verwaltung deiner Website.KAS öffnen

WordPress auf All-Inkl.com installieren: KAS - die technische Verwaltung

Die Zugangsdaten zum KAS findest du in der Bestätigungsmail, die du beim Vertragsabschluss mit All-Inkl erhalten hast.

Schritt 2: installiere WordPress

Wähle “Software-Installation” im Menü und WordPress aus der Liste aus.

WordPress auf All-Inkl.com installieren: WordPress mit der Software-Installation installieren

Keine Sorge, wenn der Installer von All-Inkl.com um eine Version “nachhinkt”, WordPress aktualisiert sich selbst sofort nach der Installation.

Wähle Weiter… und anschließend deine Domain.

WordPress auf All-Inkl.com installieren: Domain auswählen

Wähle Weiter… 

Im nächsten Schritt legt der Installer automatisch eine neue Datenbank für dich an. Du kannst gerne einen eigenen Kommentar angeben, aber das ist nicht notwendig.

WordPress auf All-Inkl.com installieren: Neue Datenbank anlegen

Gib auf der nächsten Seite deine Anmeldeinformationen ein.

Der Benutzername sollte NICHT “admin” lauten – am besten ist dein Vorname in Kleinbuchstaben.

Verwende auf jeden Fall ein sicheres, langes Kennwort (“automatisch generieren” erstellt dir ein solches). Speichere das Kennwort unbedingt in deinem Passwort-Safe ab.

Gib eine gültige E-Mail-Adresse an. An diese Adresse schickt WordPress wichtige Informationen, die deine Website betreffen (z.B. automatische Sicherheits-Updates oder Kontaktformulare).

Bestätige noch 2x und klicke auf “Installation jetzt starten”.

WordPress auf All-Inkl.com installieren: Anmelde-Informationen eingeben

Du siehst daraufhin eine Bestätigungsseite und hast nun Zeit für einen schnellen Kaffee. Soll heißen – es dauert jetzt ein paar Minuten, bis WordPress installiert ist…

7 Bausteine für dein Online-Business

Du träumst von deinem eigenen Online-Business, weißt aber nicht genau, wie du starten sollst? 

Hole dir gleich meinen Report über die
7 Bausteine für dein Online-Business –
für Newsletter-Abonnenten kostenlos.
Also jetzt anmelden!

Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich. Details in der Datenschutzerklärung.

Schritt 3: am WordPress-Backend anmelden 

Nach etwa 1-2 Minuten kannst du dich schon in WordPress einloggen. Die URL wird dir ausgegeben und besteht aus deiner Domain mit angehängten /wp-admin/ (für WordPress-Administration).

Öffne also www.deine-domain.com/wp-admin/ im Browser und gib die zuvor vergebenen Zugangsdaten ein.

WordPress auf All-Inkl.com installieren: Login am WordPress-Backend

Erste Schritte nach der Installation

Voila! WordPress ist installiert und bereit für die nächsten Schritte! 

Um deine WordPress-Installation professionell und sicher zu betreiben, mache dich als nächstes an die Umsetzung der Checkliste für WordPress-Beginner.

Willst du WordPress nicht selbst installieren? Ich erledige das gerne für dich – inklusive der Installation von Basis-Plugins, Security mit einer Firewall sowie Performance-Plugins und Divi. Jetzt anfragen.

Lass uns einfach Websites bauen,

4 Antworten

  1. Hi Michael,
    ich suche nach einer Lösung, wie ich quasi im „Hintergrund hinter verschlossenen Türen“ einer bestehenden Website eine neue Website erstellen kann (Re-Launch). Gibt es ein Plug-in oder eine Lösung, wie man als „Nicht-Teckie“ oder „Web-fuzzi“ ;) eine Staging Umgebung einrichtet? Ich würde auch gerne mal Elementor ausprobieren, aber das würde ich gerne auf einer Art „Spielwiese“ machen in einem geschützen Bereich.
    LG *** Antje

    1. Hi Antje,
      „echte“ Staging-Umgebungen mit WordPress sind etwas tricky, aber du kannst z.B. einfach eine Kopie deiner Website auf einer Subdomain erstellen. Dann kannst du gefahrlos Elementor und andere Plugins ausprobieren. Und wenn du zufrieden bist, dann „wechselst“ du einfach die URLs von WordPress.
      Das ganze hängt aber ein wenig von deinem Provider ab, wie es genau funktioniert …
      lg Michael

  2. Das funktioniert über das Plugin „Duplicator“. Damit machst du eine Kopie der Webseite, also Daten und Datenbank, kannst 2 Dateien herunterladen und dann mit diesen Daten einen 2. gespiegelten Auftritt installieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Projektanfrage

Wobei kann ich dich unterstützen?