12 Fragen, die du dir stellen solltest, bevor deine neue Website online geht

Du hast die letzten Tage intensiv an deiner Website gearbeitet, Fotos hochgeladen und Beistriche in den Texten verteilt… und jetzt ist es soweit. Du präsentierst dich und deine Seite der Welt.

Bevor du deine Website live stellst, empfehle ich dir die folgenden Fragen zu stellen.

Denn allzuoft werden Kleinigkeiten übersehen – nichts tragisches und nichts, das sich nicht auch nach dem Launch ausbessern lässt. Aber was man davor regeln kann, das regelt man eben lieber ohne Stress davor.
12 Fragen, die du dir stellen solltest, bevor deine neue Website online geht

Allgemeine Fragen zu deiner Website

1. Ist das Impressum korrekt?

Ein fehlerhaftes Impressum kann teuer werden – also lieber noch einmal mit einem Muster vergleichen. In Österreich gibt es sehr gute, rechtssichere Vorlagen von der WKO.

2. Ist die Datenschutz-Erklärung vollständig?

Das selbe gilt für deine Datenschutz-Erklärung. Hier empfehle ich den Einsatz des Datenschutz-Generators. In Österreich kannst du auch die Vorlage der WKO verwenden – diese ist kürzer und daher übersichtlicher. In beiden Fällen gehören die Inhalte aber noch individuell angepasst!

3. Ist die Verschlüsselung aktiviert?

Ist die Webseite via SSL/TLS geschützt und werden Benutzer automatisch auf die sichere Version der Webseite umgeleitet? Mit dem SSL-Checker kannst du die SSL-Installation überprüfen. Falls es hier Probleme gibt, würde ich mit dem Hoster sprechen und bei Unstimmigkeiten auch einen Wechsel in Betracht ziehen.
Falls du zu diesem Thema Fragen hast, helfe ich dir gerne weiter.

4. Brauchst/hast du einen Cookie-Hinweis?

Wenn du einen Cookie-Hinweis benötigst – erscheint dieser auch korrekt? Werden Google Analytics und andere Tracking-Scripts auch wirklich erst ausgeführt, nachdem der Benutzer zugestimmt hat?

5. Hast du die Seite auch mobil getestet?

Moderne Themes sind zwar „responsive“ und funktionieren damit automatisch am Mobiltelefon/Tablet, aber im Detail kann es zu kleineren Problemen kommen. Teste daher deine Website auch wirklich auf einem Telefon und nicht nur im Browser am Computer.

6. Funktioniert das Kontaktformular?

Falls du ein Kontaktformular hast – kommen E-Mails vom Kontaktformular wirklich bei dir an?
Ist das Formular mit einem Hinweis laut DSGVO auf die Datenschutzerklärung ausgestattet?

7. Falls du ein Formular für die Anmeldung zu deiner Mailingliste hast – funktioniert es?

Und zwar überall? Es soll schon vorgekommen sein, dass das Formular im Blog wunderbar funktioniert, auf der Startseite aber nicht ;-)

Fragen für jede einzelne Seite

8. Hast du dir wirklich jede Seite noch einmal angesehen und durchgelesen?

Auch die Seiten, die im Footer verlinkt sind? Steht irgendwo noch „Lorem Ipsum“, sprich Blindtext?

9. Hast du alle Rechte für die verwendeten Bilder und Schriften?

10. Funktionieren alle Links?

Ist alles richtig verlinkt und wurde kein Link vergessen? Besonders wenn du Seiten nachträglich umbenennst kann es zu „Broken Links“ kommen. Klicke daher noch einmal jeden Link an oder verwende ein Tool, welches die Links überprüft.

11. Hast du die (SEO)-Titel, -Beschreibungen und -Bilder kontrolliert?

Das sind die Texte, die bei Google im Suchergebnis angezeigt werden. Diese müssen nicht unbedingt ausgefüllt werden, es ist aber empfehlenswert das zu tun, damit die Seite besser gefunden wird.

Das selbe gilt für das Facebook-Open-Graph-Image – es ist nicht unbedingt notwendig, sieht aber viel professioneller aus, wenn es im richtigen Format (1200×630) vorhanden ist. Mit dem Facebook Debugger kannst du überprüfen, wie Facebook deine Website anzeigen wird. Zumindest ein Default-Beitragsbild für deine Website ist also sinnvoll.

12. Machen die URLs der Seiten Sinn?

Sind die URLs der Seiten kurz und sprechen für sich? Oftmals schleicht sich beim Erstellen oder Duplizieren von Beiträgen und Seiten im WordPress /eine-super-lange-URL-ein-die-keinen-Sinn-macht/.

Und jetzt?

Du hast alles kontrolliert und bist bereit „dein Baby“ der Welt zu zeigen?
Dann nicht’s wie los!

Deaktiviere das Maintenance-Plugin, stell sicher, dass Suchmaschinen auf deine Seite zugreifen können und freue dich des Lebens!

Viel Erfolg mit deiner Website!

PS: auch nach dem erfolgreichen Launch gibt es einiges zu tun – hier findest du 12 Punkte, die zu erledigen sind, sobald deine neue Website live ist.

Lies weiter

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Daten werden wie in der Datenschutzerklärung angegeben verarbeitet und gespeichert.

DI (FH) Michael Baierl - einfach Websites für Selbstständige

Hi! Ich bin Michael, Web-Developer aus Wien.

Du findest hier Tipps & Tricks rund um deine Selbstständigkeit sowie deine Website.

Lass uns einfach Websites bauen!